PeriLog
PeriLog - Freiburger Beiträge zur Kultur- und Sozialforschung

Freiburger Beiträge zur Kultur- und Sozialforschung




René Gründer

Geboren 1975, studierte Sozialpädagogik an der FH Zittau/Görlitz sowie Soziologie, Philosophie und Historische Anthropologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg. Promovierte 2010 zum Dr. phil. mit einer religionsethnografischen Studie zur neuheidnischen Asatru-Religion. Von 2006 bis 2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Inszenierung des Germanischen im Neuheidentum der Gegenwart" am Institut für Soziologie der Universität Freiburg, seit 2009 Akademischer Mitarbeiter an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg.

Veröffentlichungen bei PeriLog:


Germanisches (Neu-)Heidentum in Deutschland

Entstehung, Struktur und Symbol­system eines alternativ­religiösen Feldes

Von René Gründer.

Ziel des Buches ist es, eine differenzierende Analyse der verschiedenen Strömungen des germanischen Neuheidentums im heutigen Deutschland vorzulegen. Dabei kann gezeigt werden, dass der religiöse Verweis auf eine vorchristliche ‚Germanen-Religion’ eine spezifische Form kollektiver Verarbeitung von gesellschaftlichen Krisenerfahrungen in der Moderne darstellt. Unterschiedliche Verarbeitungsformen solcher Krisenerfahrungen generieren dabei neue und durchaus widersprüchlichen Sinnwelten religiösen Denkens in ‚neogermanischem’ Kontext.

Mehr Informationen





Interspezies-Kommuni­kation

Voraus­setzun­gen und Grenzen

Hg. von Michael Schetsche

Der Band führt exemplarisch in die Voraussetzungen und Problemlagen der Kommunikation mit nichtmenschlichen Akteuren, etwa Haustieren oder Robotern, ein. Er zeigt, dass viele Annahmen, die wir in unserer alltäglichen Kommunikation als selbstverständlich voraussetzen, letztlich nur für Menschen gelten.

Mehr Informationen





Aktuelles - Ziele - Bände - Autoren - Links - Impressum/Kontakt